Nebenkosten im Seychellen Urlaub

Die Seychellen gelten als traumhaftes, aber auch recht kostspieliges Urlaubsparadies. Dein Urlaubsbudget sollte also gut geplant sein. Flug und Unterkunft sind dabei die größten Kostenpunkte. Aber es kommen noch Nebenkosten hinzu, denn sicher möchtest Du auf den Seychellen auch mal die leckeren exotischen Spezialitäten probieren, etwas unternehmen und Ausflüge machen. Hier erfährst Du, wie hoch die Nebenkosten im Seychellen Urlaub ausfallen und wie Du eventuell dabei sparen kannst:

Die schönsten Inseln der Seychellen

Seychellen Nebenkosten: So kannst du sparen!

Wenn Du im Seychellen Urlaub an den Nebenkosten sparen willst, vergleichst Du am besten verschiedene Alternativen. Denn natürlich gibt es für alles sehr unterschiedliche Preiskategorien und entsprechende Sparmöglichkeiten. Das Restaurant ist teurer als der Straßenimbiss. Der Bus kostet Dich weniger als das Taxi. Und statt des teuren Tauchkurses reicht ja vielleicht auch die selbst mitgebrachte Schnorchelausrüstung, um die herrliche Unterwasserwelt zu erkunden.

Kostenpunkt Nr. 1: Essen

In einem durchschnittlichen Restaurant auf den Seychellen zahlst Du zwischen 15 und 30 € je nach Gericht und entsprechend mehr für ein ganzes Menü.
Überall zu finden sind auf den Seychellen kleine Straßenimbisse. Sie sind deutlich günstiger und werden auch von den Einheimischen bevorzugt. Für etwa 3 bis 8 € bekommt man hier frische lokale Snacks und Gerichte.
Wenn Du auf den Seychellen die Kosten für Verpflegung niedrig halten und gleichzeitig gut und landestypisch essen möchtest, dann setze auf Streetfood.

La digue

Kostenpunkt Nr. 2: Fortbewegung

Das teuerste Fortbewegungsmittel ist auf den Inseln das Taxi. Für zehn Kilometer Strecke zahlt man bereits knapp 30 €. Mit weniger als einem Euro pro Fahrt erschwinglich sind hingegen die Busse, die allerdings nicht immer ganz zuverlässig verkehren.
Einen Mietwagen bekommst Du ab etwa 65 € pro Tag zuzüglich der Benzinkosten. Umweltfreundlicher und mit einer Leihgebühr von etwa zehn Euro pro Tag auch günstiger kannst Du die Inseln mit dem Fahrrad erkunden. Das ist vor allem auf der autofreien Insel La Digue empfehlenswert.
Um zwischen den verschiedenen Seychellen-Inseln zu verkehren, nutzt Du am besten die öffentlichen Fähren. Eine Überfahrt kostet Dich je nach Strecke 14 bis 65 €.

Kostenpunkt Nr. 3: Freizeitaktivitäten

Die gute Nachricht zuerst: Das Sonnenbaden und Planschen ist an den herrlichen Stränden fast überall kostenlos möglich, denn sie sind meist frei zugänglich. Für Sehenswürdigkeiten und Nationalparks musst Du aber Eintritt zahlen. Der liegt in der Regel bei 5 bis 20 €. Geführte Touren und Ausflüge kosten noch einmal mehr. Dabei liegt die Preisspanne bei ab 10 € für geführte Wanderungen bis zu mehreren Hundert Euro für Tauchkurse mit Exkursion. Mitunter musst Du also abwägen, welche Art von Aktivitäten Du Dir leisten kannst oder willst.
Von ausgiebigen Shopping-Touren ist übrigens eher abzuraten, wenn Du Dein Nebenkosten-Budget schonen möchtest. Die meisten Waren müssen auf die Inseln importiert werden und sind entsprechend teuer. Souvenirs kaufst Du am besten auf lokalen Märkten und bei Straßenhändlern. Dort bekommst Du originelle und günstige Dinge und Du unterstützt damit gleichzeitig die einheimische Bevölkerung.

Verrate uns Deine Wünsche und lass Dir von unseren Reise-Spezialisten kostenlos Deine Seychellen Reise planen!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Warum Du Deine Reise mit uns planen solltest!

Jetzt Traumurlaub auf den Seychellen planen!