Individualreisen nach Italien planen lassen

Italien ist eines der vielfältigsten Reiseländer in Europa. Egal wo Sie in diesem Land einen Urlaub planen, jede Region hat sowohl ihre landschaftlichen als auch kulturellen Reize.

Hohe Berge und klare Seen finden Sie im Norden und in der Mitte Italiens. Wandern in den Dolomiten und Abruzzen oder das Leben am Gardasee genießen – Sie haben die Wahl. Geothermie und Vulkanismus bestimmten Mittel- bis Süditalien. Badestrände finden Sie sowohl am Tyrrhenischen Meer als auch an der Adria. Und falls Sie lieber einen Insel-Urlaub machen wollen, dann sind Sie auf Sizilien, Sardinien, Elba oder Ischia genau richtig.

Italien ist aber auch ein Land der Museen, der historischen Altstädte und Traditionen. Besuchen Sie in der Emilia Romagna das Ferrari-Museum oder schauen Sie sich die Herstellung von Fossa-Käse an. Schlendern Sie durch Neapel, Rom oder Verona. Nehmen Sie den Wasserbus und besuche Sie Venedig. Je nach Region haben Sie stets vielfältige Möglichkeiten zur Urlaubsgestaltung.

Für bequemes Reisen sorgt ein dichtes Netz an Flughäfen, vielfältige Fährverbindungen sowie ein gut ausgebautes Straßen- und Schienennetz. Wenn Sie noch nach dem nächsten Reiseziel suchen, dann werden Sie in Italien garantiert fündig.

Unsere Reisespezialisten erstellen Dir DEINE Individualreise nach Italien – kostenlos & unverbindlich:

Kalabrien

Kalabrien

Die Region Kalabrien liegt im Süden Italiens, gegenüber von Sizilien, das gemeinhin als Stiefelspitze der Halbinsel bezeichnet wird. Für Wasserratten und Sonnenanbeter bietet Kalabrien mit seiner 800 km langen Küste eine Vielzahl spektakulärer Strände, darunter Capo Vaticano in der Provinz Vibo Valentia, das als einer der 100 schönsten Strände der Welt gilt. Auch ein Abenteuer in der wilden Natur des kalabrischen Hinterlandes ist eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte, und die Naturparks von Sila, Serre, Aspromonte und Pollino sind eines der interessantesten Naturziele. Die italienische Küche in Kalabrien gilt als eine der besten im ganzen Land.

Südtirol

Südtirol

Südtirol im Norden Italiens beschert das ganze Jahr über unvergessliche Urlaubsmomente. Im Sommer lädt die alpine Bergwelt der Dolomiten zu Wanderungen, Mountainbike- oder Klettertouren ein. Besonders die Seiser Alm oberhalb von Kastelruth eignet sich bestens für eine ausgedehnte Hüttentour mit zünftigen Südtiroler Spezialitäten wie Speck und Schüttelbrot. Im Winter bietet Südtirol exzellente Skigebiete wie den Kronplatz oder Gröden, Ausgangsort der beliebten Skirunde Sella Ronda. Vor allem im Frühling ist die Kurstadt Meran einen Besuch wert, denn dann verwandeln sich die Botanischen Gärten von Schloss Trauttmannsdorf in ein wahres Blumenmeer. Die Landeshauptstadt Bozen hält neben der historischen Laubengasse ein ganz besonderes Highlight bereit: Im Archäologiemuseum ist „Ötzi“, die berühmte Gletschermumie vom Tisenjoch, zu sehen.

Gardasee

Oberitalienische Seen

Eine ganz einzigartige Eleganz verströmen die Oberitalienischen Seen: Der Gardasee verspricht neben seinen wunderschönen Panoramen Vergnügen pur für Wanderer und Radfahrer. Die mondänen Orte rund um den See verströmen Sommerfrische für die anspruchsvolle Klientel aus Europa. Am Comer See kann man in gewohnter Eleganz einen Aperitivo mit Blick auf den See genießen, während es am Lago Maggiore etwas beschaulicher zugeht. Am Idrosee trifft man auf reines Gewässer mit bergigem Hintergrund, am Iseosee begeistern immer wieder innovative Kunstprojekte, der Luganersee verzaubert mit prachtvoller Aussicht von einer Bootstour aus und der Ortasee bietet einen Spaziergang rund um die Halbinsel Orta San Giulio.

Venedig

Venedig

Markusplatz, Dogenpalast und Rialtobrücke sind die Highlights der legendären Lagunenstadt Venedig. Zu recht steht die Stadt mit ihren prunkvollen Palästen auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Mehr als 400 Brücken und 150 Kanäle verbinden die 100 Inseln zu einer einzigartigen Stadt. Umgeben von verwinkelten Kanälen liegt der berühmte Markusplatz (Piazza San Marco) im Herzen Venedigs. Majestätisch überspannt die Rialtobrücke den Canal Grande. Vaporettos sind in Venedig die meistgenutzten öffentlichen Verkehrsmittel. Romantischer schaukeln die Gondeln auf dem Canal Grande zu den Sehenswürdigkeiten. Bestaunen Sie einzigartige Kunstwerke von Bellini, Tizian und Tintoretto in Venedigs Sakral- und Profanbauten wie Frari-Kirche und Galleria dell’Accademia.

Ischia

Ischia

Ischia ist eine italienische Insel im Golf von Neapel. Das Eiland ist vulkanischen Ursprungs und verfügt über mehrere heilsame Quellen. Eine der Attraktionen von Ischia ist das Castello Aragonese, eine ehemalige Festung, die besichtigt werden kann. Zu den schönsten Ständen und Buchten der Insel zählen die Sorgeto Bucht oder der Carta Romana Strand. Eine Besonderheit auf Ischia ist der Giardini Ravino, ein bezaubernder Kakteengarten. Italien ohne hervorragendes Essen und Trinken wäre undenkbar und so kann man sich in zahlreichen Restaurants verwöhnen lassen. Ein Geheimtip ist die Pizzeria da Gaetano, die sogar bei den Einheimischen überaus beliebt ist.

Florenz

Florenz

Florenz (italienisch: Firenze) ist die Hauptstadt der Toscana und für Kulturliebhaber ein absolutes Muss. Die beeindruckende Kunstsammlung in den Uffizien, die imposante Kathedrale Santa Maria del Fiore und die Ponte Vecchio als älteste Brücke der Stadt sind zusammen mit unzähligen weiteren Sehenswürdigkeiten die Highlights von Florenz. Ob man vom Piazzale Michelangelo eine traumhafte Aussicht über die Stadt genießt, sich durch die malerischen Altstadtgassen treiben lässt oder einen der wunderschönen Parks oder Gärten besucht - Florenz bietet den perfekten Mix für eine Städtereise.

Amalfi

Amalfi

Ungefähr 40 Kilometer südlich von Bella Napoli liegt die Amalfi Küste am Golf von Salerno. Die Küstenstraße Amalfitana schlängelt sich der Küste entlang und erlaubt wundervolle Ausblicke auf die Amalfi Küste, in deren steilen Hängen sich die Häuser terrassenförmig nach oben ranken. Amalfi und Positano liegen wie auch andere Orte direkt am Meer und sind die Orte, in denen VIPs den Sommer verbringen. Glanz und Glamour herrschen schon seit der römischen Antike an der Amalfi Küste. Die zerklüftete Amalfi Küste mit den ihr vorgelagerten Inseln Ischia, Procida und Capri verführt mit ihrer wohlduftenden Vegetation und ihrem pittoreskem Aussehen immer wieder.

Sardinien

Sardinien

Italien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer. Dies hat viele Gründe. Sardinien ist einer davon. Die zweitgrößte Insel im Mittelmeer ist ein großartiges Ziel für Badeurlauber, die beispielsweise die Costa Smeralda oder die Costa del Sud besuchen, sondern verfügt auch über hohe Berge sowie seltene Tier- und Pflanzenarten. Bekannt ist Sardinien ebenso für seine großartige Küche und seine Weine, die man bei einem stilvollen Abendessen genießen kann. Luxushotel oder Ferienwohnung? Auf Sardinien ist alles möglich. Boots- und Kajaktouren, der einheimische San Benedetto Markt, die malerische Lu Imposto Beach, Cala Brandichi oder die Ranch Paky Barroso für Reiter sind weitere empfehlenswerte Ausflugsziele.

Sizilien

Sizilien

Schon Goethe schwärmte von der größten Insel im Mittelmeer, denn auf Sizilien tummelten sich viele Kulturen und auf historischen Pfaden gibt es unendlich viel zu entdecken: das Tal der Tempel mit griechischen Tempelruinen dorischen Stils oder Palermo mit seinen Kunstschätzen. In Taormina beeindruckt das antike Theater, von dem man ein atemberaubendes Panorama genießen kann. Strände wie in Taormina oder gar im beschaulichen Badeörtchen Cefalu laden zum Baden ein und versprechen unvergessliche Stunden am Meer. Kulinarisch hat die Insel sehr viel zu bieten, Arancini oder das Pesto aus Pistazien sind zu empfehlen. Der Vulkan Ätna ist der krönende Abschluss auf Sizilien.

Toskana

Toskana

Die Toskana gilt als Traumziel für Urlaub, denn hier vereinen sich landschaftliche Schönheit, wertvolle Kunstschätze, perfekte Architektur und kulinarische Freuden. Florenz mit den Uffizien, der David-Statue oder den Werken Botticellis, Siena mit der mittelalterlichen Arena lassen Kunstliebhaber jauchzen, während die Olivenhaine mit den Weinbergen im Chianti-Gebiet lukullische Genüsse ahnen lassen. Volterra und die in ein sanftes, für die Toskana typisches, Gelb eingehüllte Landschaft ähneln einem Gemälde. Die Stadt der Türme, San Gimignano, erwartet einen, um in den engen Gässchen zu schlendern und in Pisa steht der Turm schief. Badefreuden warten in der Versilia, besonders Marina di Pietrasanta, und auf Elba.

Cinque Terre

Ligurien / Cinque Terre

Ligurien / Cinque Terre (it.: "fünf Länder") sind die fünf Dörfer Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore, gelegen in an der italienischen Riviera. Sie sind nicht nur bei internationalen Touristen, sondern auch bei den Italienern äußerst beliebt für einen Kurzurlaub wegen ihrer malerischen Strände. In Riomaggiore können Sie Wandmalereien des argentinischen Malers Silvio Benedetti am Rathaus mit Szenen aus dem Leben der einheimischen Fischer und Winzer bewundern und gelangen über die Via dell'Amore, einen in Fels geschlagenen Weg, direkt nach Manarola. Hier können Sie, wie in allen Orten auch, die Kirche bestaunen oder in Monterosso das alte Kapuziner-Kloster besichtigen.

Rom

Rom

"Alle Wege führen nach Rom" oder "Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut", diese geflügelten Worte sagen bereits viel über die Bedeutung und den Stellenwert dieser beeindruckenden Stadt aus. Rom gehört auf die To-do-Liste jedes Reisenden oder die Bucket List, eine Aufzählung der Dinge, die man im Leben gemacht haben muss. Es ist unmöglich, die italienische Hauptstadt in nur einem Urlaub zu erkunden. Zu groß ist die Anzahl an überwältigenden Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Spanische Treppe, das Kolosseum, der Petersdom oder die Sixtinische Kapelle. Daher sollte man am besten eine Münze in den Trevi-Brunnen werfen, um wiederzukommen.

Warum Du Deine Reise mit uns planen solltest!

Jetzt Individualreise nach Italien buchen!