Die Top Highlights & Sehenswürdigkeiten in Südafrika

Südafrika ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Welt. Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm, die Landschaft ist atemberaubend und die Menschen sind warm und freundlich. Es gibt so viel zu sehen und zu tun, dass Sie immer wieder kommen werden.
Egal, ob Sie die atemberaubenden Berge im Drakensberggebirge bestaunen, die Tiere in den Krüger Nationalpark beobachten oder die einzigartige Kultur und die Gastfreundschaft der Menschen erleben möchten, es gibt für jeden etwas.

Viele Menschen kommen nach Südafrika, um die Big Five zu sehen, aber wussten Sie, dass Sie auch die Chance haben, Wale zu beobachten? Es ist ein großartiger Ort, um Buckelwale, Blauwale und Grindwale zu beobachten. Wenn Sie im Urlaub in Südafrika sind, können Sie die Wale an einigen der beliebtesten Orte beobachten, z. B. in Hermanus, an der Küste von Kapstadt, in Mossel Bay oder in Durban.

Wenn Sie sich für einen Urlaub in Südafrika entscheiden, können Sie sicher sein, dass Sie eine unvergessliche Zeit haben werden.

Unsere Spezialisten erstellen Dir ein maßgeschneidertes Südafrika Angebot

RobbenIsland

Robben Island

Robben Island ist ein ehemaliges Gefängnis vor der Küste von Kapstadt, Südafrika. Die Insel hat eine lange und reiche Geschichte, die bis ins frühe 17. Jahrhundert zurückreicht, als sie erstmals als Ort der Verbannung für politische Gefangene genutzt wurde. Im Laufe der Jahrhunderte hat die Insel viele berühmte Gefangene beherbergt, darunter Nelson Mandela, der hier 18 Jahre lang inhaftiert war. Heute ist die Insel ein beliebtes Touristenziel und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besucher können das Gefängnis besichtigen, sehen, wo Mandela gefangen gehalten wurde, und etwas über die Geschichte der Insel erfahren.

Garden Route

Garden Route

Die Garden Route muss man erlebt haben. Die legendäre Garden Route in Südafrika ist wohl die meistbenutzte Straße in Südafrika. Der Tsitsikamma National Park befindet sich unter anderem auf dieser Route und punktet mit sehr guten Wanderwegen. Erfreuen Sie sich an frischer Meeresluft und wunderschönen Stränden. Der Besuch des Addo Elephant Parks ist für den Tierfreund ein Muss. Selbstverständlich sind der Eintritt, das Beobachten der Tiere und die Safari kostenfrei. Allein 600 Elefanten fühlen sich hier wohl und sicher. Beobachten Sie die Big Five in diesem Tierreservat, gemeint sind Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Die Surf-Freunde besuchen Jeffreys Bay Südafrika, nach Aussagen erfahrener Surfer gibt es hier die „besten Wellen der Welt.“ Erleben Sie die 800 Meter langen „Super Tubes“ und bis zu 3 Meter hohen Wellen.

Kirstenbosch

Kirstenbosch

Wer nach Südafrika reist, der möchte besonders häufig Kapstadt besuchen. Hier befindet sich auch der eindrucksvolle botanische Garten Kirstenbosch. Als besonderes Highlight dieses Gartens gelten vor allem die vielen imposanten Berge, die einen Besuch tatsächlich einzigartig machen können. Insbesondere im Frühjahr bekommt man hier als Besucher ein prächtiges Meer an Farben präsentiert. Besonders bekannt und gleichermaßen beliebt ist in diesem Park der sogenannte Tafelberg. Außerdem findet man hier viele seltene Pflanzen, wie zum Beispiel Brotpalmfarne. Kapstadt selbst befindet sich direkt am Meer und besticht neben dem milden Klima durch herrliche Strände.

Stellenbosch

Stellenbosch

Zugegeben: Stellenbosch gehört wohl zu den weniger bekannten Urlaubszielen und ist eher unter Insidern bekannt. Dies sollte jedoch kein Hindernisgrund sein, die Stadt in Südafrika zu bereisen, zumal sie zu den ältesten Siedlungen der Europäer im Land gehört. Bekannt ist Stellenbosch für seine hervorragenden Weine und so drehen sich viele Ausflugsmöglichkeiten rund um den Rebensaft. Touren für Fahrrad- und E-Bike-Fahrer führen durch die unverfälschte Berglandschaft und ihre sanften Täler. Tagesausflüge, in das nur 50 km entfernt gelegene Kapstadt, bieten noch mehr Abwechslung. Wagemutige Zeitgenossen können auch einen Helikopterflug über Stellenbosch buchen und sich die beeindruckende Landschaft von ganz oben ansehen.

Boulders Beach

Boulders Beach

Boulders Beach hat seinen Namen seinem sehenswerten Strand mit den beeindruckenden Felsbrocken zu verdanken. Die südafrikanische Destination ist jedoch nicht nur hierfür bekannt. Die Kap-Halbinsel hat Urlaubern auch sonst viel zu bieten: Einen Besuch wert ist beispielsweise das Kap der guten Hoffnung, der Tafelberg Nationalpark, welcher zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, und Cape Point. Gemeinsam mit dem nahegelegenen Städtchen Simon´s Town ist Boulders Beach zudem das ideale Ziel, wenn man Pinguine einmal näher betrachten möchte. Eine Kolonie Brillenpinguine aus etwa 2000 Tieren ist dort beheimatet. Simon´s Town besticht zudem durch Häuser im kapholländischen und im viktorianischen Baustil.

Durban

Ein langer Strand im Zentrum der Stadt, Indischer Ozean, Lagune: Die Beschreibung Durbans liest sich wie ein verträumter Ort in der Karibik. Dabei kann die drittgrößte Stadt Südafrikas auch mit einem urbanen, pulsierenden Stadtleben überzeugen. Beach Front heißt der lange Strand, der sich von der Hafeneinfahrt bis zur Mündung des Mgeni-Flusses erstreckt. Dieser Strand heißt im Volksmund "Goldene Meile". Nicht weit entfernt befindet sich mit der Shaka Marine World ein ein Freizeitparkt zum Thema Wasser. Die Highlights sind Tauchen mit Haien und die Delfin- und Seelöwenshows. Der Indische Markt in der Victoria Street bietet viele asiatische Gewürze und Spezialitäten.

Kap der guten Hoffnung

Kap der guten Hoffnung

Das Kap der guten Hoffnung ist ein Kliff, gelegen an der Südspitze Afrikas. Ursprünglich war es von Seefahrern sehr gefürchtet. Zahlreiche Matrosen und Besatzungsmitglieder mussten dort ihr Leben lassen. Heute ist es Teil des Cape Point Naturparks und Ziel vieler Tagestouren. Am Kap der guten Hoffnung lassen sich Pinguine, Delfine und Wale beobachten. Wer das Gebiet genauer erkunden möchte, kann dies beim Wandern, auf Fahrrad- oder E-Bike-Touren tun. Aber auch Windsurfen und Tauchen sind möglich. Ein besonderes Ereignis am Kap der guten Hoffnung sind Helikopterflüge, die eine atemberaubende Aussicht bieten, die man auf Fotos und Videoaufnahmen verewigen kann.

Krüger Nationalpark

Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark liegt im Nordosten von Südafrika und gilt als eines der ältesten Wildreservate der Welt. Er zählt zu den bekanntesten Attraktionen und beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Fast die gesamte Tierwelt Afrikas wird den Besuchern im Krüger Nationalpark gezeigt. Dabei dürfen die Big Five – Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden und Büffel – nicht fehlen. Es ist ein einmaliges Erlebnis, diese verschiedenen Tiere, die viele nur aus dem Zoo oder von Bildern kennen, in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Unter anderem sind im Krüger Nationalpark um die 150 Säugetierarten sowie mehr als 500 Vogelarten auf einer Fläche von 20.000 Quadratkilometern zu Hause.

Johannesburg

Johannesburg

Johannesburg ist eine der bekanntesten und größten Städte in Südafrika. Sie bietet Besuchern zahlreiche interessante Ausflugsziele und ist ein optimaler Ausgangspunkt für weitere Reisen durch das Land. Johannesburg war jahrelang der Wohnort von Nelson Mandela, dessen ehemaliges Wohnhaus heute von Touristen besucht werden kann. Um mehr über die Geschichte Südafrikas zu erfahren, lohnt sich außerdem ein Besuch im Apartheid Museum oder dem Hector-Pieterson-Museum. Ein tolles Ziel für die ganze Familie ist der Unterhaltungspark Gold Reef City oder der Johannesburger Zoo. Johannesburg besticht durch seine abwechslungsreichen Attraktionen, die es zu einem sehenswerten Zwischenstopp bei einer Südafrika-Reise machen.

Kapstadt

Kapstadt

Kapstadt zählt zu den wichtigsten und größten Städten Südafrikas. Seine Lage zwischen Tafelberg und den berühmten Kais der Victoria und Alfred Waterfront gilt als besonders malerisch. Doch auch der viktorianische Hafen sowie verschiedene Straßenzeilen beispielsweise im Stadtteil Bo-Kaap stellen regelrechte Schätze dar. Sehenswert sind zudem viele hochklassige Museen wie die Südafrikanische Nationalgalerie oder die Ausstellung in einer historischen Sklavenunterkunft. Für einen Einkaufsbummel lohnt sich insbesondere der Besuch der Long Street oder des Einkaufszentrums Canal Walk. Um dem Trubel der Großstadt zu entkommen, eignet sich ein entspannter Spaziergang im Botanischen Garten Kirstenbosch besonders gut. Nachdenklich macht ein Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island, auf der Nelson Mandela lange eingesperrt war.

Tsitsikamma-Nationalpark

Tsitsikamma

Der Tsitsikamma Nationalpark befindet sich an der Spitze von Südafrika. Er zeichnet sich durch milde Temperaturen sowie eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt aus. Eine besondere Faszination üben die dichten Wälder mit ihren verschlungenen Flüssen und schroffen Felsen aus. Entlang der zahlreichen Wanderwege kann man die malerische Landschaft in vollen Zügen genießen. Neben spektakulärem River Rafting versprechen ausgedehnte Kajak- und Canopy-Touren viel Spaß und Action. Ganz besonders Mutige wagen einen Bungee-Sprung von Afrikas höchster Brücke, der rund 216 Metern hohen Bloukrans Bridge. Nach einem ereignisreichen Tag im Tsitsikamma Nationalpark besteht die Möglichkeit, in Zelten, Wohnmobilen oder Wanderhütten aus Holz zu übernachten.

Addo Elephant Nationalpark

Addo Elephant

Der Addo Elephant Park in Südafrika lädt zu einer atemberaubenden Großwildsafari ein. In der Nähe von Port Elizabeth liegt der Park auf der Garden Route. Hier leben mehr als 600 Elefanten, Zebras, Löwen, Leoparden, Nashörner, Strauße und Warzenschweine. Auch die lustigen Tüpfelhyänen, Kudos und Affen können die Besucher entdecken. Der Addo Elephant Park ist ein echtes Erlebnis mit Afrika-Feeling. Seit 2003 kann man hier mit ein bisschen Glück die Big 5 erleben. Doch das ist noch nicht alles. Der Addo Elephant bietet mit seiner Erweiterung in den Indischen Ozean hinein sogar die Chance, Haie und Wale zu entdecken!

Wann ist die beste Südafrika Reisezeit?

Südafrika kann das ganze Jahr über bereist werden, die optimale Reisezeit ist wegen der unterschiedlichen klimatischen Gegebenheiten jedoch nicht überall gleich:

  • Kapregion und Süden: September bis April/Mai (dann ist es hier auch deutlich länger hell als im Südwinter)
  • Safariziele im Nordosten: April bis Oktober, v. a. Mai bis August (während der sommerlichen Regenzeit können Straßen und Pisten in den Schutzgebieten überschwemmt sein)
  • Ostküste / Kwazulu-Natal: April bis September / Oktober (mild-warme Temperaturen, wenig Niederschlag)
  • Rundreisen durchs ganze Land: Mitte September bis Mitte November / März bis Mai

Warum Du Deine Reise mit uns planen solltest!

  • Wir sind über  1.500 Reise Spezialistenund kennen jedes Ziel persönlich!
  • Wir erstellen Dir kostenlos und unverbindlich ein maßgeschneidertes Angebot
  • Jede Reise wird individuell geplant

Jetzt individuelle Südafrika Reise mit unseren Spezialisten planen!