Individualreisen nach Griechenland planen lassen

Egal ob Sprache, Literatur oder Philosophie: Griechenland ist maßgeblich für die Entwicklung der europäischen Kultur verantwortlich und lädt heute noch dazu ein, diese zu entdecken. Das Land in Südeuropa hat so einiges zu bieten und ist einen Besuch auf jeden Fall wert.

Der Mittelmeeranrainerstaat überzeugt mit seiner geografischen Lage.
Auf dem Festland liegen bedeutende Regionen wie Peloponnes oder Athen. Eine der ältesten Hauptstädte, begeistert mit antiken Zeugnissen, wie der Akropolis.
Die umliegenden Inseln, zu denen Mykonos und Rhodos zählen, bestechen mit ihrer malerischen Natur und geschichtsträchtigen Altstädten. Hier stößt man auch auf eine große Anzahl an klassischen Tavernen, die zu einer kulinarischen Reise einladen. Typische Spezialitäten der griechischen Küche, wie gefüllte Weinblätter, Tsatsiki oder Feta sind echte Gaumenfreuden und fordern zum Verweilen auf.
Wer die perfekte Mischung aus Erlebnis und Entspannung sucht, ist in Griechenland genau richtig.

Unsere Reisespezialisten erstellen Dir DEINE Individualreise nach Griechenland – kostenlos & unverbindlich:
 

Inhaltsverzeichnis

Peleponnes

Peleponnes

Peleponnes ist der Name der großen und vielgliedrigen Halbinsel im Süden Griechenlands. Auf ihr liegen so bedeutende antike Stätten wie Korinth, Sparta, Mykene und Olympia. Aber auch das Theater von Epidauros, welches noch heute genutzt wird, zählt zu den Höhepunkten einer Rundreise über den Peloponnes. Nicht verpassen sollte man auch einen Besuch der Festung Palamidi sowie der Höhle Vlychada Diros Mani, die im Rahmen einer geführten Bootstour erkundet werden kann. Zwischendurch lohnt ein Bummel durch die Gassen des malerischen Hafenstädtchens Nafplio. Im Zentrum des Peloponnes erstreckt sich die geschichtsträchtige Region Arkadien, die von ursprünglichen Dörfern geprägt wird und viele Wanderer und Kletterer anzieht. Als technisches Wunderwerk präsentiert sich dagegen der schmale und tief eingeschnittene Kanal von Korinth, der den Peloponnes vom restlichen Griechenland trennt.

Naxos

Naxos

Naxos ist die größte Insel der griechischen Kykladen im Ägäischen Meer und mit seinen traumhaften Stränden, den antiken Tempeln und regionalen Köstlichkeiten ein Urlaubsparadies. Die wunderschönen Buchten aus feinem Sand und klarem, türkisblauem Wasser laden zum Baden und Entspannen ein. Ein weiteres Highlight ist das imposante Tempeltor Portara als Wahrzeichen der Insel, das besonders bei Sonnenuntergang magisch aussieht. Dazu sorgt die malerische Altstadt von Chora durch die kleinen Gassen und das weiße Häusermeer für einen mediterrane Atmosphäre. In den zahlreichen Cafés und Tavernen an der Uferpromenade der Stadt können griechische Köstlichkeiten probiert werden. Darüber hinaus bietet der Xilokastro-Hügel inklusive der weißen Felsenkapelle Agios Theologos einen atemberaubendes Panorama über Naxos-Stadt. Die Reise wird perfekt mit einer Wanderung durch die grünen Olivenbäume in der Hochebene von Tragea abgerundet.

Paros

Paros

Die Kykladeninsel Paros zeichnet sich neben wunderbaren Stränden durch ein wildromantisches Hinterland sowie ursprüngliche Dörfer aus. Im Hauptort Parikia lädt die malerische Market Street mit ihren romantischen Bogengängen aus der Zeit der Venezianer zum Bummeln ein. Am Ende der Flaniermeile befindet sich eine der schönsten Kirchen Griechenlands, Panagia Ekatonpiliani. Das mit einem Kreuzkuppelbau versehene sakrale Gebäude wurde in der Zeit Kaiser Konstantins errichtet. Das pittoreske weiße Dorf Lefkes in der Mitte des Eilands besticht durch seinen mittelalterlichen Ortskern und schmale, verwinkelte Gassen. Einen Ausflug wert ist die kleine Hafenstadt Naoussa im Norden von Paros mit ihren bunten Fischerbooten und Teilen der einstigen venezianischen Seefestung. Wenige Kilometer von Naoussa entfernt liegt der von bizarren Granitfelsen umgebene Strand Kolimbithres, der zahlreiche Badebuchten bietet.

Kreta

Kreta

Kreta, die größte griechische Insel, bietet eine spannende Mischung aus Strand, Natur und Kulturstätten. Erstere zeichnen sich besonders durch ihre Verschiedenartigkeit und das klare Wasser aus, beispielsweise Bálos Beach oder Malia Beach. Im Inneren hingegen finden sich raue Berge mit Höhlen und grandiosen Ausblicken, die, wie der Biotopoi Nature Park, zum Wandern einladen. Eine Besonderheit sind die vielen antiken Zeugnisse, die bis in die Jungsteinzeit zurückreichen. Sowohl aus der Kultur der Minoer, der Römer als auch der Venezianer sind Tempel, Paläste, Festungen und ganze Siedlungsstrukturen erhalten, die besichtigt werden können. Die regionale Kultur beinhaltet auch einen besonderen Stil der griechischen Volksmusik.

Rhodos

Rhodos

Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands in der Südost-Ägäis und gilt als vielfältiges Urlaubsziel mit wunderschönen Stränden, romantischen Buchten, alten Ruinenstätten sowie köstlicher Kulinarik. Die Strände überzeugen durch ihren feinen Sand und das türkisfarbene, klare Wasser, welches zum Baden einlädt. Dazu lassen sich atemberaubende Naturlandschaften wie die sieben Quellen, die grünen Kiefernwälder und das Tal der Schmetterlinge erkunden. Die griechische Insel zeichnet sich in kultureller Hinsicht durch ihre antiken Ruinen und Bauwerke des Johanniter-Ordens aus. Ein weiteres Highlight ist die Altstadt von Rhodos-Stadt inklusive der mittelalterlichen Ritterstraße sowie dem Großmeisterpalast. Das Urlaubserlebnis wird durch einen Besuch in den Tavernen mit lokalen Spezialitäten abgerundet.

Santorini

Santorin

Die weiße Insel der Kykladen, Santorin, verdankt ihre zerklüftete Landschaft einem Vulkanausbruch. Die in das für die Kykladen typische Weiß getauchten viereckigen Häuser in den bekannten Orten Fira und Oia gelten als Traumdestinationen und ziehen Touristen wie Magneten an. Malerisch und verwinkelt sind die Gässchen, in denen sogar noch Esel der Fortbewegung dienen. Eine Bootstour rund um die Insel gibt Einblick in die prachtvolle Schönheit von Santorin. Der Red Beach vor rotem Vulkanfelsen lädt zum Baden und Schnorcheln ein, auch der Kamari Beach. Historische Stätten gibt es und ein Gläschen Wein bei Sonnenuntergang und dem atemberaubenden Panorama darf nicht fehlen!

Mykonos

Mykonos

Mykonos ist eines der beliebtesten Reiseziele auf den griechischen Inseln. Es ist bekannt für wunderschöne Strände, luxuriöse Resorts, sommerliche Partystimmung und ein wildes Nachtleben. Urlauber, die sich für einen Aufenthalt auf Mykonos entscheiden, kommen in den Genuss von köstlichem Essen, atemberaubenden Sonnenuntergängen und einigen der besten Partys weltweit. Mykonos besticht mit etwa 30 Sandstränden mit unglaublich kristallklarem Wasser. Wo Sie Ihren Tag verbringen, hängt natürlich davon ab, was Sie in Ihrem Mykonos-Urlaub suchen! Einige der berühmtesten Strände auf Mykonos, an denen Sie den ganzen Tag und die ganze Nacht feiern können, sind Paradise Beach, Super Paradise und Paraga.

Kos

Kos

Kos, eine der wohl beliebtesten und bekanntesten Feriendomizile in Griechenland. Eindrucksvolle Wahrzeichen aus der römischen und griechischen Vergangenheit, wie etwa das Asklepieion oder wunderschöne Strände mit türkisfarbenen Wasser, warten auf die zahlreichen Gäste und Touristen aus aller Welt. Das Stadtbild der Hafenstadt Kos wird durch die Festung Neratzia geprägt. Die antiken Agora-Ruinen gehören ebenfalls zu den Highlights und Sehenswürdigkeiten der Stadt. In Kos gibt es zahlreiche Ausgrabungsstätten, welche häufig zwischen den einzelnen Wohnkomplexen nicht auffallen. Die Agora hingegen ist auffällig, denn es handelt sich um eine der größten Ausgrabungsstätten von Archäologen. Der beliebteste Urlaubsort auf Kos ist mit Sicherheit Tigaki. Dieser Ort ist touristisch ideal erschlossen. Von einem wunderschönen Strand, bis hin zu Cafés, Restaurants und Geschäften, in Tigaki ist immer etwas los.

Chalkidiki

Chalkidiki

Die traumhafte Halbinsel Chalkidiki, die mit ihren fingerförmigen Landzungen in das türkisblaue, ägäische Meer ragt, befindet sich im Nordosten Griechenlands und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Ob Natur, Strand, Kultur oder Party, sowohl Individualisten als auch Pauschalreisende kommen hier voll auf ihre Kosten. Chalkidiki ist wie geschaffen für eine Rundreise mit einem Mietwagen. So ist beispielsweise das idyllische Dorf Afytos immer einen Besuch wert. Mit seinen charmanten Steinhäuschen und dem nahegelegenen Sandstrand lädt der Ort zum Verweilen ein. Auch die Mönchsrepublik auf dem Berg Athos ist ein beliebtes Ziel für Touristen, jedoch nur für die männlichen, denn Frauen sind an diesem berühmten Pilgerort nicht erlaubt. Die schönsten Orte Chalkidikis wird man entdecken, indem man sich einfach von der Meeresbrise leiten lässt und "ins Blaue" fährt.

Zakynthos

Zakynthos

Die Insel im Ionischen Meer, die mit einem der schönsten Strände der Welt aufwarten kann, begeistert Besucher in jederlei Hinsicht. Der berühmte Sandstrand Navagio kann nur mit einem Boot erreicht werden und hier kann man im Schatten des im Jahre 1980 gestrandeten Schiffes, das nun ein Wrack ist, baden. Erfrischendes Wasser in feinstem Türkis, kristallklar, und Sand, soweit das Auge reicht, heißen einen auf dieser Insel willkommen. Laganas bietet Party ohne Ende, die Hafenstadt Zakynthos Charme, tolle Geschäfte und ein Meer mitten in der Stadt. Mit einem Auto können die restlichen Strände, die einem ebenso den Atem rauben, erkundet werden.

Korfu

Korfu

Die griechische Ferieninsel Korfu ist für ihre beeindruckende Natur und bewegte Geschichte bekannt. Korfu stand im Laufe der Jahrhunderte unter venezianischer, französischer und britischer Herrschaft. Die Hauptstadt Korfu-Stadt besteht aus verwinkelten Gassen und Arkadenstraßen im französischen Stil. Das Highlight: die venezianische Festung. Besonders Aktivurlauber schätzen Korfu. Touren durch das Gebirge sowie Möglichkeiten für Wassersport sind eine willkommene Abwechslung. Flach abfallende Strände bieten puren Badespaß! Korfu liegt im Ionischen Meer. Boote legen vom Hafen in Korfu-Stadt ab. So auch zur Blauen Lagune. Ein beliebter Spot zum Schnorcheln.

Samos

Samos

Die im Ägäischen Meer liegende griechische Insel Samos ist ein Eldorado für Naturfreunde und Strandliebhaber. Auf der von üppiger Natur geprägten Insel wechseln sich Pinienwälder und Olivenhaine mit Bergdörfern und feinen Sandstränden ab. Der Norden von Samos lädt Aktivurlauber zum Wandern ein und die steil ins Meer abfallende Küste bietet markante Fotomotive. Der Südwesten der Insel punktet mit langen Sandstränden sowie idyllischen Badebuchten. An der Südostküste von Samos laden die Überreste des alten Hafens von Pythagoreion zum Erkunden ein. Nach dem auf Samos geborenen Mathematiker Pythagoras ist die Kleinstadt Pythagório benannt, die mit engen Gassen und landestypischen Tavernen besticht.

Wann ist die beste Griechenland Reisezeit?

  • April/Mai bis Oktober/November (April und November v. a. im Süden, z. B. Kreta und Rhodos)
    • Optimal für Badeurlaub sind die Monate von Mai/Juni bis September/Oktober
    • Für Rundreisen eignen sich am besten Frühjahr und Herbst, da es im Hochsommer oft sehr heiß ist
  • Das touristische Angebot beschränkt sich fast komplett auf die Sommersaison; im Winter sind viele griechische Ferienorte bzw. Inseln quasi ausgestorben

Warum Du Deine Reise mit uns planen solltest!

  • Wir sind über  1.500 Reise Spezialistenund kennen jedes Ziel persönlich!
  • Wir erstellen Dir kostenlos und unverbindlich ein maßgeschneidertes Angebot
  • Jede Reise wird individuell geplant
  • Wir planen Deine maßgeschneiderte Individualreise

Jetzt Individualreise nach Griechenland buchen!