Individualreisen nach Hawaii planen lassen

Weiße Sandstrände auf Kauai, unberührte Regenwälder auf Maui und brodelnde Vulkane auf Hawaii Island sind nur einige der Attraktionen, die Hawaii zu einem der begehrtesten Reiseziele für Touristen machen. Die Inselgruppe besteht aus den Inseln Kauai, Oahu, Molokai, Lanai, Maui sowie der Hauptinsel Hawaii, und jede einzelne Insel hat ihren eigenen Reiz. Der wohl schönste Staat in den USA ist ein Ort voller Abenteuer, egal wohin man sich wendet. Es gibt viele gute Gründe für einen Besuch auf der Inselgruppe im Pazifischen Ozean, doch sicherlich gehört die wildromantische Natur auf Kauai und das legendäre Surfer-Leben auf Oahu zu den wichtigsten Anziehungspunkten. Die etwa 250 km entfernte Big Island ist bekannt für ihre vielfältigen Landschaften. Hier sind auch die meisten aktiven Vulkane in Hawaii zu finden. Sowohl Maui als auch Kauai sind bei Hawaii-Urlaubern sehr beliebt und überzeugen mit atemberaubenden Stränden und Wandermöglichkeiten.

Unsere Reisespezialisten erstellen Dir DEINE Individualreise nach Hawaii.

Kaho'olawe

Kaho'olawe

Die hawaiianische Insel Kaho'olawe ist weitgehend unbewohnt. Die kleinste Insel Hawaiis ist momentan für Touristen gesperrt und darf nur mit Genehmigung besucht werden. Kaho'olawe hat eine äußerst interessante Geschichte, wurde teilweise als Strafkolonie und Truppenübungsgebiet für die US-amerikanische Armee genutzt. Seit einigen Jahrzehnten bemühen sich Naturschützer, die Ursprünglichkeit der Insel wieder herzustellen – und sie so vielleicht eines Tages wieder für Besucher zugänglich zu machen. Wer Kaho'olawe jetzt schon einen Besuch abstatten möchte, kann dies nur als freiwilliger Helfer auf der Insel tun – und so eine der zugangsbeschränktesten Inseln überhaupt erkunden.

Ni'ihau

Ni'ihau

Die „Verbotene Insel“, wie Ni'ihau auch genannt wird, gehört zur Inselgruppe Hawaii und liegt im Pazifischen Ozean. Das Besondere an der Insel ist, dass sie nur mit schriftlicher Genehmigung betreten werden darf. Da die Insel sich im Privatbesitz einer Familie befindet, ist der Zugang zum Landesinneren äußerst exklusiv. Ni'ihau ist von der Außenwelt weitgehend abgeschottet und unberührt. Wer die verbotene Insel trotzdem gerne mal besuchen möchte, kann einen Rundflug über die Insel buchen und die Flora und Fauna an einem einsamen Strand bewundern. Kontakt mit den Einheimischen ist allerdings strengstens verboten. Trotz dieser Einschränkungen ist ein Besuch in Ni'ihau ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis.

Lanai

Lanai

Zwar ist Lanai die kleinste bewohnte Insel in Hawai, aber trotzdem hat sie viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. So besteht zum Beispiel der Garden of the Gods aus einem Labyrinth aus roten Lavafelsen und vielen anderen kolossalen Steinen. Nicht nur hier lassen sich unvergessliche Wanderungen erleben, bei denen sich die hohen einheimischen Ohiabäume bestaunen lassen. Auch die Strände von Lanai sind mit einer malerischen Idylle bei den Touristen sehr beliebt. Dort lassen sich neben Schwimmen noch viele weitere Wassersportarten betreiben. Wer lieber an Land Sport treibt, der kann auf Lanai zwei Golfplätze besuchen.

Molokai

Molokai

Maui und Honolulo waren gestern, wer das wahre Hawaii kennenlernen will, der sollte einen Abstecher auf die Insel Molokai wagen. Hier heißt es Natur pur! Unberührte, schneeweiße Strände, die zu einem Spaziergang einladen, umranden die Insel. Entlang der höchsten Meeresklippen unseres Planeten, kann man dem Kalaupapa National Historical Park einen Besuch abstatten und in die Inselgeschichte eintauchen. Wer die Bewohner und Ureinwohner der Insel kennenlernen möchte, der sollte sich den Hauptort Kaunakakai ansehen, auf dem Farmers Market gibt es hier jede Menge Köstlichkeiten der hawaiianischen Kultur zu entdecken. Ob Aktiv- oder Badeurlaub, Molokai kann beides und wartet auf ihren Besuch!

Kauai

Kauai

Kauai: Garteninsel – Tropenparadies – Filmkulisse Die viertgrößte der Hawaii-Inseln ist Kauai. Die wuchernde Südseevegetation, die weltberühmte Na Pali Küste, steil und nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar, der Waimea Canyon, schon von Mark Twain als „Grand Canyon des Pazifik“ bezeichnet und der per Boot befahrbare Wailua River machen Kauai zum Juwel der Inselgruppe. Durch diese Dschungellandschaft wurde Kauai zum Drehort berühmter Hollywoodfilme. Surfen kann man hier an sicheren Plätzen wie Poipu und Hanalei – oder im Winter dem Training der weltbesten Surfer in den wilden Wellen an der Nordküste zuschauen.

Maui

Maui

Maui ist die zweitgrößte hawaiianische Insel im Zentralpazifik und beeindruckt durch die atemberaubenden Strände, dem traumhaftem Wasser und den warmen Temperaturen. Die 193 kilometerlange Küstenlinie aus weißen, schwarzen und roten Sandstränden eignet sich sowohl für Wassersport wie Schnorcheln und Windsurfen als auch für Entspannung und Ruhe ideal. Darüber hinaus ist der imposante Vulkan Haleakala, welcher einen guten Ausblick auf Maui bietet, besonders sehenswert. Im Naturreservoire Polipoli State Park können bei einer Wanderung die wunderschönen Landschaften, der Bambuswald und die Wasserfälle bestaunt werden. Ein echtes Highlight ist auch das Īao Valley State Monument mit gleichnamigem Fluss und begeisternder Flora und Fauna.

Big Island

Big Island

Hawaii Island ist die größte und jüngste Hawaii-Insel, was ihr auch ihren Spitznamen Big Island einbrachte. Bei einer Reise über die Insel erleben Urlauber fast alle Klimazonen der Erde. Auf der riesigen Insel gibt es fünf Vulkane, drei davon sind noch aktiv. Im Hawaii Volcanos Nationalpark fließt Lava, auf den Gipfeln des Mauna Keata liegt Schnee. Die üppig-grünen Täler an der Hamakua Coast begeistern die naturliebenden Besucher und an den tiefschwarzen Stränden des Punaluu Beach baden die Sonnenanbeter. Erleben Sie versteinerte Bäume in Puna, tosende Wasserfälle in Hilo, Kaffeeverkostungen in Kona oder entspanntes Golfspiel in Kohala auf Big Island!  

Oahu

Oahu

Oahu ist eine der acht Hauptinseln, die den US-Bundesstaat Hawaii bilden. Bekannt ist die Insel vor allem, weil die hawaiianische Hauptstadt Honolulu auf ihr liegt. Dort gibt es Sehenswürdigkeiten wie Pearl Harbor, das bekannte Hauptquartier der Pazifikflotte der United States Navy. Außerdem lassen sich wunderschöne Strände besuchen oder Wanderwege zurücklegen wie den Diamond Head, der weite Ausblicke auf den Pazifischen Ozean gewährt. Allerdings bietet Oahu mehr als nur die Stadt Honolulu. Zum Beispiel gibt es auch am Lanikai Beach einen idyllischen Ausblick auf das Meer. Für Sportler ist hingegen eher der Koko Crater Railway Trail mit über 300 Höhenmetern geeignet.

Warum Du Deine Reise mit uns planen solltest!

Jetzt Individualreise nach Hawaii planen!